08 Februar 2023

Wie bekommt und hÀlt man das Zeltgewebe hochsauber?

Ihr Zelt ist regelmĂ€ĂŸig der Witterung ausgesetzt. Deshalb ist es wichtig, das Zeltgewebe wĂ€hrend und nach dem Camping zu pflegen. Selbst wenn ein Fleck wĂ€hrend des Campings auftritt, empfiehlt es sich, ihn sofort zu reinigen. Durch schnelles Reagieren verhindern Sie, dass der Fleck in das Gewebe eindringt. Möchten Sie gerne wissen, wie Sie Ihr Zelt am besten pflegen können? Hier finden Sie Tipps und RatschlĂ€ge, wie Sie Ihr Zeltgewebe reinigen und sauber halten können!

Bei TenCate Outdoor Fabrics gibt es zwei Arten von Zeltgewebe: beschichtetes und unbeschichtetes Gewebe. BerĂŒcksichtigen Sie bei der Fleckentfernung die Art des Materials. So vermeiden Sie, den Stoff unwissentlich zu beschĂ€digen.

Beschichtete Zeltgewebe

All Season Residential und All Season Touring sind beschichtete Zeltgewebe. Diese Gewebe haben eine mikroporöse Acrylbeschichtung, die sie wasserabweisend, wetterfest und langlebig macht. Dank dieser Beschichtung ist der Stoff auch leicht zu reinigen. Verwenden Sie fĂŒr die Reinigung eine weiche BĂŒrste mit lauwarmem Wasser. FĂŒr die meisten Verschmutzungen reicht das bereits aus. Sind dennoch Flecken darauf geblieben? Dann empfehlen wir einen speziellen Zeltreiniger zu verwenden.

Unbeschichtete Zeltgewebe

Cotton, PolyCotton, Campshield und Ecoline sind unbeschichtete Zeltgewebe. Der Vorteil dieser Stoffe ist das angenehme Klima im Zelt. Bei einem Fleck im Zeltstoff ist es wichtig, schnell zu handeln. Entfernen Sie den Schmutz sofort mit lauwarmem Wasser und einer weichen BĂŒrste. Ist der Fleck noch nicht weg? Dann empfehlen wir einen Spezialreiniger fĂŒr Baumwollstoffe zu verwenden.

HĂ€ufigste Fehler bei der Reinigung von Zeltgeweben

Viele Menschen verwenden zur Reinigung von Zeltgeweben aggressive Reinigungsmittel, GeschirrspĂŒlmittel oder Essig. Die hĂ€ufigsten Fehler haben wir hier fĂŒr Sie aufgelistet. Außerdem geben wir Tipps, wie Sie Ihr Zeltgewebe richtig reinigen können.

Verwenden Sie niemals aggressive Reinigungsmittel

Bei einem unschönen Fleck im Zeltgewebe wird oft zu aggressiven Reinigungsmitteln gegriffen. Davon raten wir immer ab! Der Fleck wird zwar entfernt, aber diese Produkte verursachen auch (unsichtbare) SchÀden an Zeltstoff und Beschichtung. So greifen Produkte wie Bleichmittel, Alkohol und Terpentin die Beschichtung und die Wasserdichtigkeit Ihres Zeltes an.

Versuchen Sie immer zuerst, das Gewebe mit lauwarmem Wasser und einer BĂŒrste oder einem Tuch zu reinigen. Wenn das nicht ausreicht, ist es ratsam, den Zeltstoff mit einem speziellen Zeltreiniger zu sĂ€ubern. Diese Produkte reinigen das Gewebe und schĂŒtzen es gleichzeitig.

Verwenden Sie keine SpĂŒlmittel oder Allzweckreiniger

GeschirrspĂŒlmittel und Allzweckreiniger sind weniger aggressiv, tun Ihrem Zelt aber leider nicht gut. SpĂŒlmittel und Allzweckreiniger zersetzen das Fett. Dadurch entstehen harte oder stumpfe Flecken im Gewebe. Sie greifen auch die wasserabweisende Beschichtung des Zeltes an, wodurch das Zelt schneller undicht wird.

Verwenden Sie niemals Essig oder grĂŒne Seife

Essig und Reinigungsessig eignen sich hervorragend fĂŒr alle möglichen Reinigungsaufgaben im Haushalt. Die Reinigung Ihres Zeltes mit Essig ist jedoch keine gute Idee. Der hohe SĂ€uregehalt beschĂ€digt das ImprĂ€gniermittel, die Beschichtung und die Fensterfolie.

GrĂŒne Seife ist ebenfalls nicht fĂŒr Ihr Zeltgewebe geeignet. Sie hinterlĂ€sst einen fettigen Film, auch nach grĂŒndlichem AusspĂŒlen. Dadurch können sich Schimmel, Algen und Schmutz leichter am Zelt festhalten. Außerdem erschwert es die ImprĂ€gnierung des Zeltes, wenn grĂŒne Seife zur Reinigung verwendet wurde.

Fleckenarten und Behandlung

Vogelkot, Schimmel oder Kindersaft – alle Flecken sind Ă€rgerlich, aber mit schnellem Handeln können Sie sie aus Ihrem Zeltgewebe herausbekommen. Versuchen Sie immer zuerst, den Fleck mit lauwarmem Wasser zu entfernen. Wenn das nicht klappt, gibt es oft noch andere Möglichkeiten. Im Folgenden finden Sie Tipps fĂŒr verschiedene Fleckenarten:

Vogelkot und Beeren

Entfernen Sie zuerst den gröbsten Schmutz, zum Beispiel mit einem Löffel. So verteilen Sie ihn nicht weiter. Sind Sie direkt zur Stelle? Dann brauchen Sie nur einen Lappen oder eine weiche BĂŒrste und lauwarmes Wasser. Auch wenn er bereits hart geworden ist, sollten Sie zunĂ€chst den grĂ¶ĂŸten Teil des Vogelkots abkratzen. Die Reste entfernen Sie mit Wasser und einem Tuch.

Fettflecken aus dem Zeltgewebe entfernen

Es ist immer besser, Fettflecken vorzubeugen, als sie zu beseitigen. Dennoch kann ein Fettfleck entstehen. Am besten tupft man ihn mit KĂŒchenpapier ab. Niemals reiben, denn dadurch wird das Fett nur weiter verteilt. Reinigen Sie das Zelt nach der RĂŒckkehr mit speziellen Reinigungsmitteln fĂŒr Zeltgewebe.

Schimmel und Algen aus dem Zelt entfernen

Es ist immer besser, Schimmel und Algenflecken vorzubeugen, als sie zu beseitigen. Schimmel kann das Zelt dauerhaft beschĂ€digen, da er das Gewebe angreift. Achten Sie auf grau-schwarze Schlieren oder schwarze Punkte. Versuchen Sie, diese mit lauwarmem Wasser auszubĂŒrsten. Wenn Algenflecken schon ins Zeltgewebe eingezogen sind, ist das leider nicht mehr möglich. In diesem Fall ist es ratsam, das Zelt mit einem speziellen Zeltstoffreiniger zu reinigen. Das Wichtigste ist, das Zelt nach der Reinigung zu imprĂ€gnieren. Dadurch wird eine erneute Schimmelbildung verhindert.

Harz und Kerzenwachs entfernen

Harz und Kerzenwachs sollten unterschiedlich behandelt werden. Entfernen Sie es nicht sofort, sondern lassen Sie es erst aushĂ€rten. Wenn Kerzenwachs hart ist, lĂ€sst es sich viel leichter entfernen. Sie können es dann brechen oder vom Gewebe abkratzen. Benutzen Sie dafĂŒr kein Messer oder andere scharfe GegenstĂ€nde, da Sie dadurch das Zelt beschĂ€digen könnten. Mit einem Löffel beispielsweise lĂ€sst es sich auch gut entfernen.

Entfernen von GetrÀnkeflecken aus dem Zellstoff

Zum GlĂŒck lassen sich GetrĂ€nkeflecken leicht aus dem Zeltgewebe entfernen. Rotwein können Sie zum Beispiel entfernen, indem Sie Salz darĂŒber streuen. Lassen Sie dieses einwirken, tupfen Sie es mit KĂŒchenpapier ab und spĂŒlen Sie das Gewebe mit lauwarmem Wasser aus. Bei verschĂŒttetem Kaffee brauchen Sie nur lauwarmes Wasser und einen Lappen. Bei GetrĂ€nkeflecken sollten Sie so schnell wie möglich reagieren, um VerfĂ€rbungen zu vermeiden.

Gerelateerde artikelen

13 November 2020

Neun Tipps fĂŒr eine noch lĂ€ngere Lebensdauer des TenCate-Gewebes

TenCate Outdoor Fabrics produziert Zeltleinwand, die Ihnen jahrelang Freude und Bequemlichkeit schenkt. In der Entwicklungsphase prĂŒfen wir genau, wie die Leinwand in der Praxis verwendet wird, um die Lebensdauer zu…
Lesen Sie mehr

01 MĂ€rz 2022

So reinigen Sie den Stoff Ihrer Markise!

Haben Sie eine schöne Markise an Ihrem Haus angebracht? Diese war bestimmt eine betrĂ€chtliche Investition. Sie möchten sie daher auch so lange wie möglich noch genießen. Daher ist die Reinigung…
Lesen Sie mehr

07 Februar 2023

6 Tipps, um Ihr Zelt auch nach dem Urlaub in Top-Zustand zu halten

Der Urlaub ist vorbei, Zeit, das Zelt zu verstauen. Aber wie bewahrt man das Zelt richtig auf? Und wie kann man sicherstellen, dass es in gutem Zustand bleibt? Deshalb ist…
Lesen Sie mehr