11 Mai 2022

Die wasserabweisenden Eigenschaften der Zelt- und Markisenstoffe von TenCate Outdoor Fabrics

Nat√ľrlich m√∂chten Sie bei einer Regenschauer nicht nass in Ihrem Zelt werden. Daher ist die Wasserabweisung eine der wichtigsten Anforderungen an Zelt- und Markisengeweben. Bei TenCate Outdoor Fabrics legen wir gro√üen Wert darauf. Mit √ľber 70 Jahren Erfahrung sorgen wir daf√ľr, dass unsere Zelt- und Markisenstoffe immer wasserabweisend sind.

Was ist Wasserabweisung?

Die Wasserabweisung von Zelt- oder Markisengewebe wird durch eine Kombination mehrerer Aspekte bestimmt. Wir schauen uns zum Beispiel an, wie viel Wasser auf der Leinwand stehen kann, aber auch der Abperleffekt ist sehr wichtig. Denn wenn das Wasser gut von der Leinwand abperlt (abfließt), dann bleibt auch kein Wasser auf der Leinwand. All das testen wir in unserem eigenen Labor. Neugierig, wie die Entwicklung von wasserabweisendem Gewebe abläuft? Das erklären wir Ihnen gerne!

Tests zur Wasserabweisung von Zelt- und Markisenstoffen

Bei TenCate Outdoor Fabrics verf√ľgen wir √ľber ein eigenes Labor, in dem alle Arten von Tests durchgef√ľhrt werden, um die Qualit√§t unserer Stoffe zu gew√§hrleisten. Ein wichtiger Teil davon ist die Wasserabweisung. Dazu testen wir bei jedem Gewebe die Wassers√§ule und den Abperleffekt:

1.Wassersäulentest

Mit dem Wassers√§ulentest kann ermittelt werden, wie viele Zentimeter Wasser auf dem Stoff stehen k√∂nnen, bevor Tr√∂pfchen durch das Gewebe gelangen. Beispielsweise bedeutet eine Wassers√§ule von 600¬†mm, dass bis zu 60(!)¬†cm Wasser auf dem Zeltstoff sein kann, bevor es durch den Stoff zu tropfen beginnt. Dies wird in der Praxis jedoch nicht der Fall sein. Das ist ja schon mehr, als sich normalerweise in einer Badewanne befindet, und wahrscheinlich w√ľrde die Struktur dem ohnehin nicht standhalten. Eine Wassers√§ule von 60 Zentimetern ist damit mehr als in der Praxis ben√∂tigt wird.

Der Wassersäulentest
Mit dem Wassersäulentest bestimmen wir, wie viele Zentimeter Wasser auf Ihrem Zelt- oder Markisenstoff stehen können, bis ein Tropfen Wasser durchdringt.

Zun√§chst lassen wir zu, dass die Testoberfl√§che voll mit Wasser bedeckt ist. Dann pr√ľfen wir, ob die Anzeige auf Null steht. Dann kann der Test beginnen. Wir beobachten st√§ndig, ob Wassertropfen durchdringen. Wenn sich an verschiedenen Stellen im Gewebe 3 Tropfen gebildet haben, ist der Test abgeschlossen. Dann schauen wir, wie hoch das Wasser ist. Dies kann zum Beispiel 60¬†cm betragen. Das bedeutet, dass die Wassers√§ule dieses Stoffes 60¬†cm betr√§gt. So kann der Stoff 60¬†cm Wasser auf sich tragen, bevor Tropfen durchdringen

Dieser Test entspricht den folgenden ISO-Normen:

ISO 811: Hydrostatischer Drucktest

ISO 139: Textilien ‚Äď Standardatmosph√§ren f√ľr Konditionierung und Pr√ľfung

2. Bundesmann-Test

Abperleffekt oder Wasserabfluss ist bei Geweben sehr wichtig. Wenn Wasser nicht auf dem Stoff bleibt (weil es gut abperlt), dann ist eine hohe Wassersäule in gewisser Weise weniger wichtig. Schließlich ist Prävention besser als Bekämpfung.

Wir testen den Abperleffekt in unserem Labor nach dem offiziellen Bundesmann-Test. Wir simulieren einen tropischen Regenschauer und beurteilen dann, wie das Wasser von dem Gewebe abfließt (abperlt) und ob Wasser dabei das Gewebe durchdringt. Die Zelt- und Markisenstoffe von TenCate Outdoor Fabrics Punkten in dieser Hinsicht hervorragend.

Der Bundesmann-Test

Zweck des Bundesmann-Tests ist es, die wasserabweisenden Eigenschaften eines bestimmten Gewebes zu bestimmen.

Wir beginnen damit, indem wir eine runde Probe des/der relevanten Gewebes/Stoffe ausschneiden. Wir wiegen diese Gewebeprobe ab und schreiben die Eigenschaften auf. Anschlie√üend legen wir die Probe auf einen Becher, danach setzen wir den Becher in einen Tester. Wir begie√üen die Proben f√ľr 10 Minuten. In der Zwischenzeit werden die Proben anhand von Referenzfotos auf den Abperleffekt untersucht. Nach 10 Minuten ist der Test abgeschlossen. Anschlie√üend entnehmen wir die Proben und legen sie auf die Zentrifuge. Wir wiegen die Proben erneut, um die Feuchtigkeitsaufnahme des Gewebes zu bestimmen.

Dieser Test entspricht den folgenden ISO-Normen:

ISO 9865; Bestimmung der Wasserabweisung von Geweben durch den Bundesmann Regenschauer-Test

 

Verschiedene Arten von Stoffen von TenCate Outdoor Fabrics

Bei TenCate Outdoor Fabrics haben wir verschiedene Arten von Stoffen im Produktportfolio, jede mit ihren eigenen einzigartigen Eigenschaften. In diesem Blog konzentrieren wir uns auf die wasserabweisenden Eigenschaften. Dabei trennen wir unsere Gewebe in beschichtete und unbeschichtete Gewebe.

In diesem Fall handelt es sich um folgende beschichtete Gewebe: All Season Touring, All Season Residential und Terrace. Unbeschichtete Stoffe sind Cotton, PolyCotton, EcoLine und Campshield. Bei beschichteten Geweben wird eine spezielle Beschichtung auf das Gewebe aufgetragen (1, 2 oder 3 Striche). Dies verleiht dem Stoff besondere Eigenschaften, einschließlich einer höheren Wassersäule und einem besseren Abperlen von (Regen-)Wasser.

Unbeschichtete Stoffe (Baumwolle) erhalten keine Beschichtung, so dass Eigenschaften wie eine gute Atmungsaktivität des Gewebes erhalten bleiben. Anstelle einer Beschichtung bekommen diese Stoffe eine spezielle Behandlung, um die Wasserabweisung zu gewährleisten.

Bei TenCate Outdoor Fabrics suchen wir st√§ndig nach dem perfekten Gleichgewicht zwischen der Wassers√§ule und dem Abperleffekt f√ľr die Wasserabweisung unserer Zelt- und Markisenstoffe. Somit k√∂nnen Sie unsere Zelt- und Markisenstoffe auch bei einer Regenschauer genie√üen!